Versteckte Funktionen in iOS 5

Der Große Update-Marathon ist nun schon ein paar Tage her und wir haben uns schnell an Apples neuste Version des iPhone-/iPad-/iPod-Touch-Betriebsystem gewöhnt. Features wie iMessage, location based Reminders und allen voran die neue Mitteilungszentrale möchte man nicht mehr missen. Auch freue ich mich über die twitter-Integration und neue Apps wie „Find my Friends“. Aber es gibt auch ein paar Features, die etwas versteckter sind, von denen man, wenn man nicht so ein Fanboy ist und jeden Post in irgendwelchen Apple-Blogs liesst, nicht unbedingtes mitbekommt. Oder aber man hat davon gehört, findet sie aber nicht in den Einstellungen (die meiner Meinung nach mittlerweile sehr Apple untypisch sehr unübersichtlich geworden sind.

Deshalb will ich ein paar davon vorstellen!

Eigene Vibrationsmuster: iOS ermöglicht es, bestimmten Kontakten eigene Vibrationsmuster hinzuzufügen. So erkennt man den Anrufer selbst bei aktivierter Stummschaltung bereits in der Hosentasche! Neben einigen vorgegebenen kann man auch selbst ein eigenes Vibrationsmuster erstellen. Die Einstellung dazu ist sehr versteckt und per Default ausgeschaltet. Zuerst muss man die Funktion generell unter Einstellungen – Allgemein – Bedienungshilfen – Eigene Vibrationen aktivieren. Dann kann man zum Einen das allgemeine Vibrieren unter Töne – Vibration ändern, zum Anderen im Adressbuch für einzelne Kontakte Muster zuweisen.

 

 

 

WLAN-Sync: iOS 5 erlaubt nicht nur endlich das Syncen im Hintergrund sowie das Erstellen eines Backups in der iCloud, sondern eben auch das Syncing via WLAN, so dass das iPhone überhaupt nicht mehr an den Rechner angeschlossen werden muss. Das kabellose Synchronisieren findet man eigentlich relativ leicht unter Einstellungen – Allgemein – iTunes WLAN Sync. Das Problem dabei: Der Button für den Sync ist standardmässig ausgegraut und die Funktion lässt sich nicht nutzen. Man aktiviert sie in iTunes selbst. Dazu (vielleicht ein letztes Mal) das Gerät an den Rechner anstöpseln, es dann in iTunes auswählen und ein Häkchen bei „Mit diesem iPhone/iPad/iPod-Touch über WLAN synchronisieren“ setzen. Fortan erscheint es permanent in iTunes, sobald es sich im selben Netz befindet. Einen Sync kann man wie gewohnt durch iTunes initiieren oder über das Gerät in den Einstellungen. Ausserdem wird automatisch einmal pro Tag beim Anschliessen des Ladekabels synchronisiert.

Benachrichtigung per Blitz: Neue Nachrichten (SMS, iMessages, eMails, Facebook etc.) kann man sich jetzt nicht nur per Ton und Vibration, sondern auch per LED-Blitzlicht anzeigen lassen! Die Funktion ist unnötigerweise versteckt unter Einstellungen – Allgemein – Bedienungshilfen – LED-Blitz bei Hinweisen. Kleiner Tipp am Rande: Die Funktion kann Nachts etwas nerven… Bedenkt dies beim Aktivieren!

Fotos in der Kamera-App: Die Kamerafunktion hat bekannterweise ein paar nette Features bekommen. Allem voran der Auslöser via Lautstärke-Hardwareknopf, was längst überfällig war. Auch ganz nett: Ein Wischer nach rechts bringt einem direkt zum letzten geschossen Foto, durch einen Wischer nach Links kommt man wieder zurück in den Fotomodus!

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Funktionen näher bringen, von denen ihr vielleicht bislang nichts wusstet, oder sie vergeblich gesucht habt. Schaut euch ruhig mal die koppelten Einstellungen an. Ich wette, darin befinden sich auch einige andere Features (auch alte) von denen ihr bisher nichts wusstet.

Viel Spass beim Entdecken!

Advertisements

9 Kommentare zu “Versteckte Funktionen in iOS 5

  1. Man kann jetzt auch Fotos machen mit der Lautstärke Plus Taste.
    Und mit der Taste am Kopfhörer – wie ein richtiger Fernauslöser.
    Gruss Lisa
    smartphonewars.wordpress.com

      • Ja, du hast völlig recht. Ich hab es falsch formuliert und wusste nicht, wie ich es dann noch editieren kann.
        Ich meinte, dass das mit dem Knopf als Auslöser auch an dem Kopfhörerkabel geht. Wie mit einer Kabelfernbedienung. (Vielleicht sogar mit auch Apples Bluetooth-Headset? Kann das nicht ausprobieren, da ich das nicht habe. Dann hätte man sogar einen drahtlosen Fernauslöser.)
        Super für Bilder aus ungewöhnlichen Blickwinkeln. Und das finde ich total cool.
        Mist, hoffentlich wirke ich jetzt nicht total blöd… 😉

  2. Pingback: Weitere Tipps für iOS 5 | mobos Welt

  3. Pingback: mobos Welt

  4. Pingback: mobos Welt. Das Blog – Jahrestatistik | mobos Welt

  5. Pingback: Versteckte Funktionen im iPad | mobos Welt

    • Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube es hängt von der Auflösung ab, ob die Kontaktbilder angezeigt werden. Versuche doch mal, besser aufgelöste Bilder zu verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s