Darum schaue ich kein TV mehr

Meine RL-Bekannten dürften es wohl wissen: Ich verweigere mich seit nun mehr als 5 Jahren konsequent jeglichem Fernsehkonsums. Zwar steht so eine Kiste in meinem Wohnzimmer und sie ist relativ häufig in Benutzung (DVDs, Video-Podcasts, Videospiele etc.) aber klassisches TV-Programm kommt mir nicht mehr auf die Mattscheibe. Dabei war ich früher doch ein ziemlicher TV-Junkie. Zum einem trägt natürlich das Internet Teilschuld daran. Seitdem ich seit Ende der 90er „On“ bin, hat dieses Medium meinen Fernseh-Konsum mehr und mehr zurückgeschraubt. Die Bidirektionalität macht mir wesentlich mehr Spass als das pure Konsumieren festgelegter Inhalte. Die Revolution des User-Generatet-Content tat da ihr Übriges. Aber das alleine hat den TV-Konsum nur gemindert.

Die bewusste Entscheidung gegen das Fernsehen hat die Richtung bewirkt, wohin sich das deutsche (und auch internationale Programm) entwickelt hat: Ein Großteil dessen, was auf RTL, Sat1 und Co. läuft, ziehlt doch nur noch darauf ab, sich über andere Menschen lustig zu machen. Egal ob es jetzt der aktuelle Dschungel-, Pop- und Superstar ist oder einer der vielen billig produzierten (Pseudo-)Doku-Soaps. Klar gebe ich mich auch manchmal der Schadenfreude hin und gewiss kann ich mir bei machen Castingteilnehmer für irgendwelche Retortenband-shows das Schmunzeln nicht verkneifen, aber die Geballtheit, in der das Ganze über den Äther gesendet wird, erschreckt mich. Da will ich einfach nicht mitmachen. Menschlichkeit ist was anderes.

Die Fernsehsender nutzen es schamlos aus, dass viele Menschen ihre fünf Minuten Ruhm haben wollen und locken sie mit Versprechen und Geld. Natürlich kann man sagen, die Teilnehmer seien selbst schuld daran, wenn sie da mitmachen. Natürlich wird niemand dazu gezwungen, sich vor der Kamera lächerlich zu machen. Doch vielleicht wissen sie es einfach nicht besser. Vielleicht wird ihre Geldnot ausgenutzt oder das Unverständnis darüber, dass die Sender nicht daran interessiert ist, den Menschen zu helfen oder aus ihnen Stars zu machen, sondern einzig und allein scharf auf eine gute Quote sind. Man sollte dumme Menschen nicht dafür bestrafen, dass sie dumm sind, indem man es schamlos ausnutzt. Ein bisschen mehr Ethik täte den Sendeanstalten wirklich gut. Dann werde auch ich vielleicht mal wieder mit dem Zappen beginnen.

Advertisements

4 Kommentare zu “Darum schaue ich kein TV mehr

  1. Also meine Hochachtung, fünf Jahre das ist schon heftig.

    Ich selbst schaue acuh nciht mehr so viel Fern wie ich es Früher geamcht habe…Die Simpsons das ist das was ich mir noch ansehe aber sonst eig auch nichts mehr.

    Gut das es das Inet gibt 😉

    Schöne Grüße

    Der dem du den 3DS bei Real erklärt hast 😉

  2. supi Seite hier 🙂 ich schaue auch schon seit 2008 kein TV mehr und ich vermisse auch nichts * Gott sei dank ** die Menschen werden nur dumm gehalten vom TV , es gibt 1000 bessere Dinge als TV zu schauen ! ! !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s