Der Packstation-Fail!

Vor längerer Zeit habe ich mich für die Packstationen der
DHL registriert. Nachdem dann die Unterlagen per Post ankamen, habe
ich das Interesse verloren, da mir das Verfahren als zu kompliziert
erschien. Ich habe den Service nie genutzt und muss auch irgendwann
die Unterlagen dazu entsorgt haben. Umso erstaunter war ich, als
ich kurz vor Weihnachten via eMail die Benachrichtigung über eine
Sendung, die in einer Packstation für mich bereit lag. Das könne
nur mein twichtel sein, dachte ich. Dummerweise
benötigte ich ja meine Packstation-PIN, doch die Unterlagen wurden
wahrscheinlich schon längst zu Klopapier oder Ähnlichem recycelt.
Nachdem ich mir dann über die Kundenbetreuung der DHL eine neue PIN
zuschicken liess, bin ich gespannt zur Packstation gefahren. Diese
spuckte ein großes Paket von Amazon aus. Inhalt waren zwei
Brettspiele nebst Rechnung (Betrag bereits bezahlt). Dies
verwunderte mich sehr, hatte ich doch nichts bestellt und auch
keinerlei Abbuchungen seitens Amazon gehabt. Zuhause habe ich mich
dann in mein Profil eingeloggt und auch dort keinerlei Hinweise für
eine Bestellung gefunden. Daraufhin habe ich die Kundenbetreuung
von Amazon angerufen und nachgefragt. Trotz der Vorweihnachtszeit
kam ich erstaunlich schnell durch. Respekt! Die nette Dame am
anderen Ende der Leitung war auch zunächst ratlos, nach Abgleich
der Rechnungsnummer stellten wir aber fest, dass das Paket für
einen Namensvetter aus meiner Heimatstadt war. Scheinbar hatte die
DHL fälschlicherweise mich als Adressaten benachrichtigt und nicht
den anderen Stefan Müller (wobei ich natürlich eigentlich das
Original bin!!!111einseinself)! Ich finde, dass das ein ziemlicher
Fail für das Unternehmen ist. So wie es aussieht, ist das
Packstation-System fehlerbehaftet! Ich habe mein Alter-Ego
kontaktiert (die Amazon-Kundenbetreuerin hat zum Abgleich meiner
Daten seine eMail-Adresse genannt. Datenschutz galore!). Das Paket
wurde bereits als vermisst gemeldet und neu bestellt. Ich habe die
Lieferung an Amazon zurückgeschickt und seitdem nichts mehr davon
gehört. Ich frage mich, ob so etwas jetzt häufiger passieren wird.
Es bleibt ein fader Beigeschmack der Unsicherheit des Systems
Packstation.

Advertisements

5 Kommentare zu “Der Packstation-Fail!

  1. Deine Packstation wurde gephisht. Als Rechnungsadresse haben die Betrüger dann natürlich einen Namensvetter aus der Stadt rausgesucht damit du nicht aus Zufall die Rechnung erhälst und hellhörig wirst. Wie glaubst du kommt jemand an deine Postnummer ran + deinen Namen? Der Nachname musste mit deinem Übereinstimmen da sonst das Paket nicht in die Packstation gesteckt wird. Ich weiß nicht wie viele Daten du von deinem Namensvetter hast. Du wirst aber sehen wenn du mit Ihm Kontakt aufnimmst das er auch nichts bestellt hat und auch nur ein Opfer von Identitätsdiebstahl ist.

    • Wie gesagt, ich habe Kontakt aufgenommen und er hat mir seine Bestellung bestätigt (inkl. Details).
      Habe ja angeboten mich mit ihm zu treffen zwecks unkomplizierter Übergabe.
      Ich denke nicht, dass da ein Betrug vorliegt, sondern wirklich ein Fehler seitens DHL.

      • Na dann ist ja alles okay. Der Ablauf war aber genauso wie bei mir, jedoch handelte es sich bei mir dann um Betrug.

  2. Mensch, mir war nicht klar, dass sowas geht. Gute Sache von dir, das zurückzugeben. Andere hätten das bestimmt nicht gemacht. Ich hatte mal was bestellt und das war dann in der Station zum Abholen aber ich habe kein Konto bei der Station. Ich musste dann den Zettel vom Briefträger irgendwo dranhalten und da war dann mein Paket drin. Eigentlich ganz gut, wenn man keinen guten Kontakt zu den Nachbarn hat.

    Grüße, der Hartzer

  3. Das hat die DHL meines Wissens nach nur eine Zeit lang gemacht, um die Kunden von den Dingern zu überzeugen. Ich habe so auch zwei Pakete zugeschickt. Daraufhin habe ich mich dort dann angemeldet. Doch der ganze Papierkram war mir zu stressig, was der Grund war, warum ich mich nie weiter drum gekümmert habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s